Gemeinsam machen wir uns für unsere Ziele stark

Nächste Winterwanderung am 17.02.2018 im Burgmanshof in Stolzenau

Pressebericht 02/2015 Dörpverein Schinna 

 

Einen festen Platz im Terminkalender der örtlichen Vereine von Schinna hat traditionell im Februar die Winterwanderung des Dörpverein. Und mit dem Programm aus Wanderung, Grünkohl und interessanten Informationen zur Heimatgeschichte trifft der Dörpverein offenbar genau den Geschmack der Schinnaraner. Mehr als 30 Teilnehmer konnte der 1. Vorsitzende des Dörpverein Hans-Hermann Brakmann in diesem Jahr auf der, wieder wie gewohnt sehr gut von Marie-Luise Riefe und Harry van der Weide organisierten Tour begrüßen. Und unterwegs gab es auf den 8 Kilometern von Schinna bis nach Leese bei schönem Winterwetter nicht nur eine Reihe interessanter Naturbeobachtungen in der Wesermarsch, sondern auch viel Wissenswertes zur Geschichte der Weserbrücke und zum Brückenkopf, der im 2 Weltkrieg über die Weser führte. Am Abend waren sich dann auch alle Teilnehmer sicher, dass auch im nächsten Jahr die Winterwanderung des Dörpverein wieder einen Platz im Terminkalender der Verein von Schinna einnehmen wird.

  • Bronzefund

Auf der Arbeitskreissitzung im September 2014 wurden verschiedene Möglichkeiten besprochen zum Tag des offenen Denkmals am 13 September 2015 eine „interessante Aktion“ zu starten. Rolf Bodermann wird mit dem Landesmuseum und dem Kommunalarchäologen Kontakt aufnehmen, damit noch im März 2015 ein gemeinsamer Termin mit dem Dörpverein stattfinden kann.

Streuobstwiese in Schinna wieder aktiviert

 

Idyllisch gelegen in unmittelbarer Nähe zum Kloster mit Blick in die Wesermarsch liegt die wieder neu angelegte Streuobstwiese in Schinna. 13 neu gepflanzte Apfelbäume ausschließlich alter Sorten wie „Horneburger Pfannkuchen“, „Graue Renette“ und „Augustapfel“, die streng nach Bioland-Kriterien gezogen worden sind, ergänzen nun auf dem 2.000 qm Grundstück direkt hinter dem alten Friedhof die dort bereits stehenden mehr als 20 Jahre alten Obstbäume. Besonders freute Hans-Hermann Brakmann, 1. Vorsitzender des Dörpverein Schinna, nicht nur die große Beteiligung beim Pflanzen der Bäume, sondern auch die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit mit der St-Vitus-Kirchengemeinde, auf dessen Grundstück die Streuobstwiese nun wieder entstand. 

Winterwanderung 2013 mit Führung durch Inge Branding

Pressemitteilung Dörpverein Schinna v. 16.02.13


"Rundum gelungen" war das Fazit eines Teilnehmers bei der diesjährigen Winterwanderung des Dörpverein Schinna.

 

Auch der mitunter einsetzende Nieselregen konnte die mehr als 30 Teilnehmer nicht in ihrer guten Laune stören. Hatte der Dörpverein doch wieder ein kurzweiliges Programm zusammen gestellt: Nach Start in Schinna und Wanderung durch die heimische Natur bis Stolzenau, berichtete unsere Gästeführerin Inge Branding kurzweilig und informativ zur Geschichte Stolzenaus. Und sie konnte wieder mit so mancher Geschichte aus alter Zeit und zu den bekannten und unbekannten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde überraschen. Beim anschließenden Grünkohlessen bedankte sich der Vorsitzende des Dörpverein, Hans-Hermann Brakmann, bei allen Teilnehmern und besonders bei Harry van der Weide für die Organisation und versprach, auch im nächsten Jahr wieder eine interessante und unterhaltsame Wanderung zur Heimatkultur und heimischen Geschichte anzubieten.    

Erntefest Anemolter 2012

 

 

 

 

 

 

Mit 15 Mitglieder auf den Erntefest in Anemolter

Kontakt Dörpverein: doerpverein@ok.de

 

 

 

 

Besucherzähler
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harry van der Weide Schinna