Kunst am Kloster

Seit vielen Jahren kreative Aktivitäten im Bereich der abstrakten Acrylmalerei, Fotografie sowie DIY ( Do It Yourself )-Trends  (Objekte aus gebrauchten Verpackungsmat.)

Die Atmosphäre im alten Dorfteil von Schinna inspiriert mich immer wieder zu neuen Ideen, Farbkompositionen und –formen. Ich brauche die Verbindung zum Land und zur Natur.

Ich stelle meine Arbeiten auf verschiedenen Kunsthandwerkermärkten in der Region und auch außerhalb Niedersachsens aus. Coronabedingt ruht dies alles z.Zt.

Neue Termine werden baldmöglichst auf dieser Seite bekannt gegeben.

„ Erst fand ich das Blau, dann fand ich Yves Klein“

 

„Blau ist sichtbare Natur in höchster Abstaktion“ Yves Klein

 

 

„ Alles begann mit dem Blau des Lapislazuli!“

 

 

Franz Marc malt seine Pferde blau, weil er zeigen will, dass sie eine Seele haben.

 

Frieda Kahlo`s Blauinterpretationen: Elektrizität, Reinkarnation, Liebe.

 

Für Leonardo da Vinci war Blau eine metaphysische Mischung des Sonnenlichts mit der „Schwärze der Weltfinsternis“

 

Goethe verband Blau mit dem Verstand, für ihn lag Blau an der Grenze zur Dunkelheit.

Wassilij Kandisky:“Je tiefer das Blau wird, desto mehr ruft es den Menschen in das Unendliche.“

 

Foto`s

Objekte aus gebrauchten Verpackungsmat.

Kunstatelier und Schmuck am Kloster

Verantwortlich: Birgit Lapp

Klosterstr. 11 31592 Stolzenau

Email    birgitlapp(@)posteo.de

Termine nach Vereinbarung

Vita

Geb. 28.10.1954 in Bochum

1976 – 1981  Studium der Sozialpädagogik in Dortmund,

                         Kunstprojekte mit Prof.Dr. Irmgard Zepf im Bereich schw./weiss

                         Fotografie und Druckgrafik.

 

 

1985 -   1991 sozialpäd./therap. Arbeit in stationäre Drogentherapie,                            

                         Therapiekette Niedersachsen,

                         Kunstprojekte mit Bewohner*innen im Bereich Fotografie und

                         Ytongskultpuren.

 

1992 – 2020   sozialpäd./therap. Arbeit in der Frauenberatungsstelle

                         „Frauen-Treffpunkt-Hannover“, verschiedene interkulturelle

                         Kunstprojekte gemeinsam mit der Künstlerin Esther Leger-Stier,

                         Hannover, gefördert durch die Region Hannover.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harry van der Weide Schinna